Homepage, Verfasser
Einführung
Fettstoffwechselstörungen
Labordiagnostik
Sonstige Diagnostik
Diagnostische Einrichtungen
Behandlung
Therapeutische Angebote
Organisatorische Hinweise
Hinweise f. Privatpatienten
Hinweise f. Kassenpatienten
Klinikdaten
Kontakt
weitere Internetseiten
Bildgalerie
Sonstige Diagnostik

Je nach Einzelfall sollten im Falle langfristig bestehender, chronischer Fettstoffwechselstörungen Zusatzuntersuchungen zur Erfassung möglicher Folgekomplikationen ins Auge gefasst werden. Diese Komplikationen betreffen vornehmlich das Herz bzw. die Herzkranzgefässe und das sonstige Gefäss-System.

Zum Nachweis einer möglichen Koronargefäss-Sklerose bzw. einer koronaren Herzerkrankung (KHK) steht eine breite Palette nicht invasiver Herzuntersuchungen in der Meduna-Klinik zur Verfügung.

Mögliche Schäden der hirnversorgenden Blutgefässe können mit verschiedenen farbgestüzten Ultraschallverfahren, ggf. unter Anwendung von Ultraschallkontrastmitteln zur Signalverstärkung auf schmerz- und gefahrlose Weise nachgewiesen werden.

Eine Atherosklerose der beinversorgenden Blutgefässe und die hierdurch bedingten möglichen Funktionsbeeinträchtigungen der Beindurchblutung können in unserer Klinik mit mehreren farbgestützten Ultraschallmethoden und verschiedenen fachangiologischen Spezialverfahren erfasst werden.

Je nach Resultat dieser Untersuchungen kann eine jeweils erforderliche herz- bzw. gefässbezogene Therapie eingeleitet werden.

Die folgende Seite bietet einen detalierten Überblick über die in der Meduna-Klinik insgesamt vorhandenen diagnostischen Einrichtungen.

Untersuchungsverfahren , welche zur Erfassung möglicher Folgekomplikationen von Fettstoffwechselstörungen sinnvoll einsetzbar sind, werden mit roter Farbe hervorgehoben.

 

Darstellung einer Gefäßverengung im Ultraschall (Farbdoppler)

 

Copyright: Prof. Dr. Piper, Meduna-Klinik, 56864 Bad Bertrich,
Tel.: 02674 / 182 0,  Fax: 02674 / 182 3182